Nervenblockaden

Zusätzlich zur medikamentösen Therapie können z.B. bei Nervenschmerzen Nervenblockaden mit lokalen Betäubungsmitteln (Lokalanästhetika) und anderen Substanzen durchgeführt werden. 

Diese Blockaden werden bevorzugt angewendet an der Wirbelsäule (epidurale Infiltration), den Extremitäten und im Bereich des Gesichtes bzw. Halses (GLOA).

 

 

Bildquelle: www.blackwell.de

 

zurück zur Übersicht